Update auf die 1.15 für WarGears

Startseite Foren Minecraft WarGear Update auf die 1.15 für WarGears

  • Dieses Thema hat 8 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahren von Friderik.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #861

    Hallo SteamWar Community,

    ich freue mich Euch im WargearRat ausgearbeitete 1.15 Wargear Regelwerk für Steamwar zu präsentieren.

    Definitionen
    Ein WarGear ist eine Redstone-Kampfmaschine in Minecraft. Es ist mit einer Vielzahl von Redstonetechnik und TNT-Kanonen ausgestattet. Es ist gebaut, um anderen WarGears Schaden zuzufügen und die eigene Besatzung zu schützen.

    Eine TNT-Kanone ist eine durchgehende Redstoneschaltung, in welcher gezündetes TNT (Projektile) beschleunigt wird. Diese sind die einzigen Orte, an denen Wasser verbaut werden darf, wenn es die Kanone nicht verlässt und /oder im intakten Zustand Wasserschilde bildet. Projektile dürfen nicht mit Wasser in Berührung kommen.

    Ein Projektil ist ein gezündetes TNT, welches die maximalen Ausfahrmaße eines WarGears verlässt.

    Eine Treibladung ist ein TNT, das durch seine Explosion Projektile beschleunigt. Die Treibladungen einer Kanone (manuelle und automatische Kanonen) dürfen nur die eigenen Projektile und Treibladungen beeinflussen.

    Der Schuss einer (automatischen) Kanone ist dann beendet, sobald keine technisches Element und / oder TNT mehr Einfluss hat.

    Maße
    Höhe: 41
    Block Tiefe: 47
    Block Breite: 67 Block
    Ein WarGear darf sich bis zu 20 Blöcke an der Seite, Hinten und nach Oben ausfahren, ebenfalls darf ein WarGear sich bis zu 12 Blöcke nach Vorne Ausfahren.

    Blöcke
    Es dürfen alle Blöcke verbaut werden, die einen TNT-Widerstand von max. 9 haben.
    Folgende Blöcke sind nicht erlaubt: Alle Sprösslinge (6), Monster Spawner (52), Eis (79), Nether- Portal (90), Alle Silberfischsteine (97), Drachenei (122), Lava (10, 11)
    Es dürfen max. 600 TNT verbaut werden.
    Inventarblöcke dürfen ausschließlich TNT und Blumen beinhalten. Werfer dürfen nur mit je 2*64 Pfeilen (ohne Effekte) oder 2*64 Feuerbällen bestückt sein. Es dürfen maximal 16 Werfer verbaut werden.

    Kanonen
    Manuelle Kanone sind TNT-Kanonen, welche manuell beladen werden müssen. Diese dürfen vor dem Kampf nicht beladen sein. Des Weiteren müssen manuelle Kanonen am Gegner Schaden anrichten können und dürfen sich nicht gezielt selbst durch TNT Explosionen beschädigen.

    Automatische Kanonen sind TNT-Kanonen, welche ohne nachzuladen mehrere Schüsse abgeben können. Damit eine automatische Kanone vor dem Kampf beladen sein darf, muss sie mindestens 8 Schüsse aufeinanderfolgend abgeben.
    Alle 8 Schüsse müssen dieselbe Projektilanzahl verschießen. Bei jedem weiteren Schuss darf die Projektilanzahl abnehmen. Zu beachten ist, dass die Projektile aller Schüsse immer von dem / den exakt gleichen Punkt- /en aus gezündet und abgeschossen werden müssen.
    Des Weiteren müssen automatische Kanonen am Gegner Schaden anrichten können und dürfen sich nicht gezielt selbst durch TNT Explosionen beschädigen.

    Ein WarGear darf insgesamt 14 Kanonen besitzen. Es ist verboten, eine Vielzahl von Kanonen als eine einzige Kanone auszugeben. Ob dies der Fall ist, entscheidet der Prüfer des Wargears oder der / die Kampfleiter.

    Brücke
    Jedes WarGear braucht eine Brücke. Diese muss ein klar erkennbar Raum sein und vom Rest des WarGears durch Türen oder Kolben abtrennbar sein.

    Des Weiteren benötigt eine Brücke folgende Merkmale: Min. 50 begehbare Blöcke, wobei es sich um einen Raum handeln muss, welcher in Richtung der Koordinaten x und z jeweils mindestens 5 Blöcke und in der y Koordinate 2,5 Blöcke groß sein muss Min. 1 akustischer(Glocke oder Notenblock) und optischer Alarm pro Seite, bzw. Hälfte des WarGears, mit 2 Sensoren (Verbaut man mehr als einen Alarm pro Seite, mindestens 2, so benötigt man pro Alarm nur einen Sensor). Die Sensoren müssen entweder maximal 5 Blöcke hinter dem Frontdesign sein (bei Einkerbungen wird vom ersten Block der Einkerbung aus 5 Blöcke ins WarGear gerechnet) oder eine der Brücke naheliegende Kanone schützen (akustisch warnen).Der Alarm muss dauerhaft hörbar sein.

    Sowie: Min. 5 ansteuerbare Lampen als Brückenlicht die durch einen einzigen Ansteuerungsmechanismus wie z.B einem Hebel an/ausschaltbar ist, Ansteuerung für mindestens 16 von außen erkennbare, bzw. sichtbare Frontscheinwerfer (dürfen nicht als Brückenlicht genutzt werden) Die Ansteuerung für (ggf. vorhandene) automatische Kanonen Die Ansteuerung für (ggf. vorhandene) Schildtechnologien.
    Alle im WarGear vorhandenen Clocks müssen sich unmittelbar nach Erfüllen ihres Zwecks selbstständig abschalten. Scheinwerfer dürfen durch ausgefahrene Schilde verdeckt werden.

    Design
    Ein WarGear benötigt ein Außendesign, um es als Kampfmaschine erkennbar zu machen. Das Design darf nur mit Blöcken gebaut werden, welche einen TNT-Widerstand von 6 oder weniger haben. Es sollte abgerundet werden sowie eine durchgehende 3D-Struktur an der gesamten Front aufweisen. Jedes WarGear benötigt mindestens 1 Ausguck, wessen auf den Gegner weisende Oberfläche mindestens 6 durchsichtige Blöcke beträgt.

    #867
    Zent4rus
    Spieler

    Laut Definition sind Rausschusstreibs als Projektile definiert. Hat das seine Richtigkeit? Wäre für z.B Rausschussmgs wichtig (Gleichbleibende Projektilzahl)

    #868
    Zent4rus
    Spieler

    Freiluftbrücken sind auch weiterhin verboten, oder?

    #869
    Friderik
    Moderator

    Ja, sie sind immernoch nicht erlaubt (so wie ichs gelesen hab)

    #872

    Solange du das TNT in den Ausfahrmaße bleibt sind es Treibladungen. Ein Beispiel wenn du eine SSSFA nach Rausschuss Prinzip baust und nun deine nach vorne Boster sich seitlich 22 Blöcke befindet wird diese Ladung wie Projektile behandelt. Wenn diese Ladung nun nur noch 8 Blöcke nach Drausen fliegt dann sind es Treibladungen und werden auch so vom Regelwerk betrachtet.

    #874

    Ja Freiluftbrücken sind nicht erlaubt

    #917
    Friderik
    Moderator

    Warum dürfen laut Regelwerk bei MWG die Projektile (bei mgs) auch zunehmen(abweiche) und bei den normalen WGs nur abnehmen?

    #918
    Zent4rus
    Spieler

    Weil das ausgenutzt wurde, um zb. die Mindestschüsse nicht einhalten zu müssen. Die Idee ist, dass man 8x ein Projektil zum Gegner schießt und damit alle Auflagen erfüllt hat. Danach war es vielleicht nur eine einfache Stichkanone. Da diese Idee jetzt allerdings auch auf mwgs angewendet wird, wird das wahrscheinlich auch für diese demnächst verboten.

    #919
    Friderik
    Moderator

    Also so wie die alten onehits von Alessio, die man danach auch noch so wie ls benutzen konnte?

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Das Thema „Update auf die 1.15 für WarGears“ ist für neue Antworten geschlossen.