Frage zu Ausfahrkanonen

Startseit Foren Minecraft WarShip Frage zu Ausfahrkanonen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4922
    Bricksel
    Spieler

    Hallo liebe WarShip-Community,

    ich als großer Liebhaber von Ausfahrkanonen in alle Richtungen habe eine Frage bezüglich Kanonen die unter die Wasserlinie ausgefahren werden. Hierzu gibt es im Regelwerk zwei Regeln die sehr offen formuliert sind und ich gerne wissen würde in wie fern diese hier ausgelegt werden.

    1. Größere Hohlräume zum Ausweichen feindlicher Schüsse sind nicht gestattet, auch nicht während des
    Kampfes. (Das steht unter Design)

    Diese Regel gibt es ja schon seit längerem und es stellt sich die Frage ob das ausfahren von Kanonen (um von gegnerischen Schüssen auszuweichen) von dieser Regel komplett untersagt wird, weil sich dadurch ja unvermeidlich ein Hohlraum im WarShip bildet. Und somit das Treffen der Kanone zusätzlich erschwert wird.

    2. Wasser darf nicht zum erweiterten Schutz des eigenen WarShips missbraucht werden. (Das steht unter
    Blöcke)

    Diese Regel wurde neu mit verschiebbaren Wasserblöcken eingeführt und diente vermutlich ursprünglich um zu vermeiden, dass Wasserschilde mit Meerwasser vor den WarShips ausgefahren werden. In der Vergangenheit wurden Schiffe von mir auch schon abgelehnt, weil sich Kanone unterhalb des schon bestehenden Meeresspiegels befunden haben. Meine Frage ist ab wann das der Fall ist. Hierzu habe ich verschiedene Möglichkeiten wo sich eine Kanone befinden kann und mich würde interessieren was noch erlaubt ist.

    a. Eine Kanone befindet sich komplett unter der Wasserlinie und ist von Meerwasser komplett überdeckt.
    (Also völlig untergetaucht).
    b. Eine Kanone ist nur zum Teil ins Wasser eingetaucht. (Ein Großteil der Kanone ist mit Wasser
    überflossen, an manchen Stellen ist aber noch einen treffbaren Block)
    c. Eine Kanone befindet sich noch mit dem Obersten Block auf Wasserebene und ist nicht überflutet. (Gar
    nicht untergetaucht, aber schwerer zu treffen, weil sich die Kanone weiter unten befindet.)

    Bevor gleich alle ausfahrbaren Kanonen verboten werden würde ich mir wünschen in der Community darüber zu diskutieren ob es möglich ist hier vielleicht einen Kompromiss zu finden. Ich könnte mir vorstellen das ausfahrbare Kanonen (wenn klar und eindeutig Reglementiert) eine gute alternative zu Schnellader-Zentralladern sind und für mehr Abwechslung und eine breitere Kanonenvielfallt sorgen könnte.

    Freundliche Grüße
    Bricksel

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 3 Tage von Bricksel.
    #4925
    Lixfel
    Developer

    Hallo Bricksel,

    beide von dir genannten genannten Regelwerkspunkte zielen (überwiegend) darauf ab, realistisch das Treffen einer Kanone zu ermöglichen. Mit dem „erweiterten“ Schutz war lediglich gemeint, dass eine Lupf nicht so tief am Schiffsrand liegt, dass von Kanonen nicht mehr unter realistischen Kampfbedingungen treffbar war. Ich würde eine Kanone als realistisch treffbar (und damit nach Regelwerk erlaubt) ansehen, wenn die Mehrheit der Publics die Kanone vertikal (ggf. mit Mörsern) treffen kann, ohne dabei vom Wasser bzw. Ozean blockiert zu werden. Unter „treffen“ würde ich verstehen, dass die Funktionsfähigkeit der Kanone dadurch zerstört wird (Reparatur nötig oder unmöglich).

    Übrigens denke ich, dass derzeit schon Subrumpflupfs (bzw. Freifalllupfs) schon derzeit die populärste Kanonenart sind.

    Gruß,
    Lixfel

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.